Schrittweise Wiederaufnahme des Ruderbetriebes im Oldenburger Ruderverein

Mit der Schließung unseres Vereins und der damit einhergehenden Einstellung des Ruderbetriebes haben alle Mitglieder des Oldenburger Rudervereins ihren verantwortungsbewussten Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie geleistet. Der Verzicht aufs Rudern, gerade bei der wunderschönen Wetterlage in den letzten Wochen und das Fehlen der Rudergemeinschaft ist sicher allen von uns sehr schwergefallen. Dennoch haben wir von der überwiegenden Mitgliedschaft immer wieder Zuspruch erhalten – für Euren Verzicht, das Verständnis und für die großartige Unterstützung zahlreicher Tätigkeiten bei der Renovierung unseres Bootshauses möchten wir uns von ganzem Herzen bedanken!

Hinsichtlich einer nun anstehenden schrittweisen Wiederaufnahme des Ruderbetriebes haben wir in Abwägung aller aktuellen Richtlinien und Empfehlungen folgende Spielregeln für die nächste Zeit beschlossen, wohlweislich, dass diese jederzeit an aktuelle Entwicklungen angepasst werden müssen.

Diese Regelungen umfassen nicht die Wiederaufnahme des Leistungssports. Diese werden anderorts geregelt und beschrieben und ist ab dem 07. Mai 2020 gültig!

Allgemeines

  • bei typischen Krankheitssymptomen ist das Betreten des Vereinsgeländes verboten und der Hausarzt zu konsultieren
  • grundsätzlich sind die bekannten Hygienestandards einzuhalten
  • grundsätzlich ist ein Sicherheitsabstand von mind. 1,5 m einzuhalten – Ausnahme: Personen des eigenen Haushaltes
  • Gruppenbildung ist strikt untersagt – maximal 2 Personen
  • Betreten des Geländes:
    • Rennboothalle – Zugang über den Achterdiek (Kanalseite)
    • Gig-Bootshalle – Zugang über den Fuß- und Radweg (Hunteseite)
  • Bootsauswahl und Anmeldung der Nutzung – Internet https://orvo.de/membership-login/ (Siehe Anleitung unten)
  • Werden Utensilien aus Spind oder Umkleiden benötigt, wendet Euch bitte an Uwe, um einen geordneten Zugang hierzu zu gewährleisten

Bootshaus

  • Die Kantine, die Umkleiden, Hantelraum, Duschräume und WCs im ersten OG bleiben geschlossen – Somit ist ein Umkleiden hier nicht möglich
  • Die Nutzung der Waschbecken und WCs im Erdgeschoß ist unter Abstandswahrung zulässig – einzelnes Betreten der sanitären Anlagen
  • Die Nutzung der Terrasse ist untersagt
  • Die Gig-Bootshallen bleiben geschlossen – Einerwagen werden zum Tagesbeginn im Außenbereich abgestellt
  • Zu nutzende Zweier stehen im Außenlager bereit

Sportbetrieb

  • Aufgrund der Abstandsregelung dürfen nur Einer gerudert werden
  • Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen ungesteuerte Zweier rudern
  • Eine Liste der zu nutzenden Boote wird im Mitgliederbereich der ORVO Internetseite hinterlegt
  • Die Nutzungsdauer wird im ersten Schritt auf 90 min. limitiert
  • Jede Fahrt wird direkt vor Fahrtbeginn in das elektronischen Fahrtenbuch efa eingetragen und nach Beendigung ausgetragen
  • Die Holme der Skulls sind vor und nach der Benutzung mit einem eigens mitgebrachten Desinfektionsmittel zu desinfizieren

Anleitung der Bootsanmeldung:

Textfeld: Anmeldung

3 Kommentare

  1. eine Frage, wenn wir ein Boot online reserviert haben, sollten wir es dann auch noch in das Fahrtenbuch eintragen wenn wir es nutzen, oder geht das automatisch?
    schönen Gruß
    Esther R.

Kommentar hinterlassen