Stellungnahme der Fachverbände

Der Landes-Kanu-Verband hat einen offenen Brief an Ministerpräsident Weil verfasst, der die bestehenden Unklarheiten hinsichtlich des Sporttreibens thematisiert:

LKVN: Offener Brief an unseren Ministerpräsidenten wegen Corona-Regelungen

Der Landesruderverband befindet sich weiterhin im intensiven Austausch mit den entsprechenden Organen des Landes. Auch in Bezug auf die kürzlich zurückgenommene Erlaubnis, mit zwei Haushalten Zweier zu rudern.

LRVN: KRIMS verbietet rudern im Zweier!

Wie der LRVN Vorsitzende Reinhard Krüger hier schon andeutet – die nächste Verordnung steht bevor, in Pressemeldungen ist eine Erweiterung auf 30 Personen im öffentlichen Raum berichtet worden – dies basiert aber noch auf dem Entwurf, der der Presse zugegangen ist, der noch abschließend beraten wird und der Öffentlichkeit wahrscheinlich erst am Freitag zur Verfügung gestellt wird.

Die Medienberichte dazu fallen unterschiedlich aus – der NDR sieht keine wesentlichen Lockerungen, die Neue Osnabrücker Zeitung und die Hannoversche Allgemeine Zeitung sprechen vom Aufleben des Mannschaftssports (verbergen aber beide die Artikel hinter Paywalls). Nach den Erfahrungen mit der vorherigen Verordnungs-Fassung ist die Euphorie aber lieber noch zu dämpfen – die scheinbare Öffnung im Verordnungstext wurde durch die FAQ der Landesregierung dazu ja deutlich eingedämmt… Es bleibt spannend.

Kommentar hinterlassen