Stellungnahmen aus den Sportverbänden

An dieser Stelle möchte ich kurz auf die Gedanken zum einheitlichen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb, die der stellvertretende Vorsitzende des Landesruderverbands Rüdiger Schlünzen formuliert hat, hinweisen.

In der heutigen Sitzung zwischen Bundesregierung und Ministerpräsidenten der Länder ist die Wiederaufnahme des Sportbetriebs leider noch nicht verhandelt worden. Dies soll in der nächsten Beratung am 6. Mai erfolgen, dazu hier die Stellungnahme des DOSB.

Für Stadt und Landkreis Oldenburg sowie das Ammerland gilt damit weiterhin die Verordnung des Landes bis zum 6. Mai ungeändert. Die Aufnahme eines Minimalbetriebs bereiten wir derweil weiter vor und hoffen auf baldestmöglichen Start.

ERGÄNZUNG

Im Nachgang der Sitzung (30.04.) hat die Landesregierung Niedersachsen angekündigt, früher als im Bund-Länder-Beschluss festgehalten (d.h. Beratung über schrittweise Wiederaufnahme am 6.5.), das Training im Outdoor-Bereich für alle Sportarten wieder zu ermöglichen, bei denen der Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden kann.

Pressemitteilung der Niedersächsischen Staatskanzlei

Kommentar hinterlassen